Menüs

Mittwoch, 27. April 2011

Kindergärtner: "Situation in Österreich ist erbärmlich"


17.04.2011  von Doris Kraus (Die Presse)

Männer schrecken vor der Arbeit mit kleinen Kindern zurück. Trotz vieler Kampagnen und des hohen Bedarfs. Das Image des Berufs ist noch immer zu weiblich und die Bezahlung zu schlecht.

Freitag, 15. April 2011

Schöne und erholsame Osterferien

Ich wünsche allen Freunden, Bekannten, Facebook-Freunden, regelmäßigen Besuchern dieses Blogs und besonders den PflichtschullehrerInnen Vorarlbergs schöne und vor allem erholsame Osterferien. Als Personalvertreter und Gewerkschafter weiß ich sehr genau, wie viel Mühe sich viele LehrerInnen bei der Planung und Durchführung des Unterrichts machen. Besonders LehrerInnen in sogenannten Brennpunktschulen werden immer mehr auf eine harte Probe gestellt und müssen immer öfter Nervenstärke zeigen. Da sind solche Ferien besonders wichtig.
Auch ich werde jetzt für eine Woche mein Büro verlassen und die nächsten Tage hauptsächlich in meinem Garten zwischen den Blumen und Palmen verbringen, hin und wieder mit dem neuen Bike die Forstwege unsicher machen und nebenbei meinem Hund mehr Gehorsamkeit beibringen...

Donnerstag, 14. April 2011

Unterschriftenaktion "Gemeinsame Schule"

Nachdem sich die Delegierten der Pflichtschullehrergewerkschaft beim Landestag 2011 einstimmig für die gemeinsame Schule der 10- bis 15-Jährigen ausgesprochen haben, hat sich nun ein Personenkomitee gebildet, das die Pflichtschullehrer einlädt, in einer Unterschriftenaktion für die "Gemeinsame Schule" ein Zeichen zu setzen.

Mittwoch, 13. April 2011

Staat und Religion gehören getrennt

Foto: SPÖ-Vorarlberg
Trotz herrlichen Wetters kamen über 80 Personen, um der Bildungsdiskussion mit BM Dr. Claudia Schmied, Bildungssprecher Elmar Mayer, Frühpädagogik-Expertin Anna Spindler und meiner Wenigkeit zu lauschen.
Thema: "Hausaufgaben der Bildungspolitik"
Ort: Bregenzer Magazin 4
Neben Themen wie Gesamtschule, Neue Mittelschule und Dienstrecht kam auch die Vorschulpädagogik zur Sprache. Zum Schluss konnte ich es mir nicht verkneifen, auch noch das Thema Ethik- und Religionsunterricht anzuschneiden.

Dienstag, 12. April 2011

Weshalb ist Südtirol beim PISA-Test wesentlich besser

Auch das PISA-Ergebnis von Tirol war alles andere als rosig.  31 Prozent der Tiroler Schüler müssen beim Lesen der Risikogruppe zugeordnet werden. Während dies in Südtirol bei den deutschsprachigen Schülern nur 15,9 Prozent sind.
Nach diesem Ergebnis lag es auf der Hand, Tirol und Südtirol miteinandner zu vergleichen. Deshalb hielt die Arbeiterkammer Innsbruck zu diesem Thema in Innsbruck eine Veranstaltung ab. Rudolf Meraner vom Pädagogischen Institut Bozen erklärte dort, dass das bessere Ergebnis der Südtiroler Schüler möglicherweise folgende Gründe haben könnte:

Sonntag, 3. April 2011

Zukunftsdiskurs Bildung

Kommenden Donnerstag findet in Bregenz (Magazin 4) eine Podiumsdiskussion zum Thema Bildung statt. Neben Dr. Claudia Schmied, NR Elmar Mayer und Gerhard Unterkofler nimmt auch Anna Spindler, wissenschaftliche Referentin am Staatsinstitut für Frühpädagogik in München, teil.
Termin: Do, 7. April 2011
Zeit: 19 Uhr
Ort: Magazin 4 (Bregenz)

Lehrermangel in Vorarlberg

Der Lehrermangel dürfte zu einem wirklichen Problem in Vorarlberg werden. Zu diesem Thema wurde am Sonntag, dem 3. April 2011 in der Landesrundschau (12.30 Uhr) ein Bericht gesendet. Dazu ein kurzes Telefoninterview mit mir. Begleitend gibt es dazu auch einen Bericht auf der Homepage des ORF.

Freitag, 1. April 2011

Schulverweigerer

Jährlich fallen rund zehn Prozent der Schüler frühzeitig - oft sogar ohne Hauptschulabschluss - aus dem österreichischen Bildungssystem. Kritik üben Bildungsexperten an den fehlenden präventiven Maßnahmen.
Zeitungsbericht (DiePresse 30.03.2011)