Menüs

Freitag, 24. Dezember 2010

Schöne Feiertage

(c) Anna Schierhuber/pixelio
Allen Vorarlberger LehrerInnen und BesucherInnen dieses Blogs wünsche ich schöne Feiertage und einen tollen Rutsch ins Jahr 2011. Ab 7. Jänner 2011 werde ich wieder im Blog und Facebook sowie als Personalvertreter tätig sein.

Sonntag, 12. Dezember 2010

Heinz Trummer ist von uns gegangen

Wir verabschieden uns von

Heinz Trummer
Hauptschuldirektor i. R.
18.01.1947 – 9.12.2010

Heinz Trummer, Gewerkschafter, Personalvertreter und ehemaliger Obmann des Sozialistischen Lehrervereins Vorarlbergs, ist am Donnerstag nach langer Krankheit von uns gegangen. Neben seinem Beruf als HS-Lehrer und später als Direktor der HS Schruns-Grüt setzte er sich mehrere Jahrzehnte für die Anliegen der KollegInnen ein. Besonders groß war sein Einsatz für Lehrerinnen und Lehrer, die aus politischen oder religiösen Gründen berufliche Benachteiligung erfuhren. 
Er wird uns immer in Erinnerung bleiben. 
In stiller Trauer: Freie LehrerInnen, SLV und FSG

Freitag, 3. Dezember 2010

Kreatives Schreiben in Hohenems

Mit einem Workshop für Schulen bietet das "Literaturhaus Schanett" in Hohenems ein tolles Angebot für alle SchülerInnen im Alter zwischen 9 und 11 Jahren. Geleitet wird das Projekt von der Schreibpädagogin und Autorin Evelyn Brandt.

Nur ein laues Bildungslüfterl

(c) Dieter Schütz/Pixelio
Der Zeitung "Die Presse" wurde das Bildungspapier der ÖVP zugespielt, das, wie die ÖVP umgehend verkündete, noch kein fertiges Papier sei. Trotzdem, es zeigt die Haltung dieser konservativen Partei in Sachen Bildung. Wenig überraschend dabei, dass an der Trennung Hauptschule und AHS-Unterstufe festgehalten wird.
Aber auch im Bereich Kindergarten-pädagogik sucht man vergebens nach innovativen Gedanken. Da nützte es auch nicht viel, dass Wissenschaftsministerin Beatrix Karl (die ja für eine Gesamtschule ist) die Leitung der ÖVP Experten aus Land und Bund innehat.

Sonntag, 28. November 2010

Die ÖVP-Jagdgesellschaft ruft zum Halali gegen Claudia Schmied

BM Claudia Schmied im Gespräch mit
Personalvertreter Gerhard Unterkofler
Seit ihrem Amtsantritt versucht Unterrichtsministerin Claudia Schmied die Schule zu verändern. Doch maßgebliche Akteure in der ÖVP blockieren und machen sich regelrecht den Jux, die Ministerin verhungern zu lassen. Schon Tage vor der Präsentation der wahrscheinlich schlechten PISA-Ergebnisse, wird von Erwin Pröll und dem ÖAAB die Schuld dafür der Ministerin gegeben. Jetzt kommt ein neuer Angriff von Staatssekretär Lopatka (ÖVP), der Claudia Schmied Untätigkeit in Sachen Dienstrecht vorwirft, denn seit eineinhalb Jahren gebe es keine Ergebnisse.

Freitag, 26. November 2010

Damit Facebook & Co nicht zur Stasi auf freiwilliger Basis werden

Ein Leben ohne Facebook & Co können sich viele Jugendliche nicht mehr vorstellen. Die ersten Mobbing Fälle gegenüber Mitschülern sind auch in Vorarlberg bereits aufgetaucht. Web 2.0 und Medienkompetenz in der Schule sind deshalb notwendig! Endlich reagiert auch die Schulpolitik. Per Erlass wird dies nun gefordert! Gut so!

http://www.bmukk.gv.at/medienpool/19754/web_2_0_erlass.pdf 

Brennpunkt Schule

Österreichs Bildungspolitik ist festgefahren, die ÖVP sagt im Bereich Schule "njet" zu allen notwendigen Änderungen. Ganz offen wird da parteipolitisch agiert und dabei in Kauf genommen, dass die Zukunft unserer Kinder auf dem Altar der Selbstdarstellung geopfert wird. Claudia Schmied, die endlich Reformen durchsetzen möchte, erhält eine schallende Ohrfeige nach der anderen, wird zugedeckt mit den politischen Spielchen von Onkel und Neffe Pröll.
Letzthin gab es auf ATV eine Diskussion zum Thema Schule. Diese Diskussion kann unter folgendem Link angeschaut werden.
http://blog.atv.at/ampunkt/2010-11/klassenkampf-um-die-schule-rote-minister-gegen-schwarze-landesfursten-die-sendung-vom-24-november/

Dienstag, 9. November 2010

Forderungen für das Bildungsvolksbegehren

Hallo, liebe Bildungsinteressierte!
Unter der Federführung von Hannes Androsch wird ein Bildungsvolksbegehren vorbereitet. Momentan besteht die Möglichkeit, Forderungen aufzuschreiben, die man im Bildungsvolksbegehren berücksichtigt haben möchte. Schaut einfach mal unter folgendem Link nach:

--> Bildungsvolksbegehren

Sonntag, 7. November 2010

Master und Doktorat bald nur noch für die Oberschicht?

Zuerst hieß es, dass den Studenten die Kinderbeihilfe nur noch bis zum 24. Lebensjahr gewährt werde.  Dann  gab es Studentenproteste und schon wurde davon geredet, dass kleine Änderungen möglich seien. Doch interessant ist vor allem, wie Josef Pröll, seines Zeichens Finanzminister, die Abschaffung der Kinderbeihilfe für ältere Studenten  in einem ORF-Interview begründete. Zeigt dies doch das wahre Gesicht des ÖVP-Obmannes.

Donnerstag, 24. Juni 2010

Garys Nadelstiche Juni 2010

Zwickts mi, i man i dram!
Große Ankündigungen finden oftmals nicht statt. So jedenfalls geschehen mit dem ÖAAB-Bildungspapier. Dieses werde die österreichische Bildungspolitik revolutionieren, meinten noch kurz zuvor großmundig die Initiatoren.
Doch was da präsentiert wurde, riss kaum jemanden vom Hocker, und die Häme der Medien über dieses „Bildungslüfterl“ folgte postwendend.

Freitag, 23. April 2010

Garys Nadelstiche April 2010

Heilende Hände
Schlagzeilen über prügelnde Erzieher und Priester finden wir zurzeit häufig in den Medien. Noch in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts schien dies durchaus dem Zeitgeist zu entsprechen. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich in meinen ersten Lehrerjahren ungern schwierige Schüler dem Direktor meldete, da bekannt war, dass dieser die Schüler schon mal tüchtig ohrfeigte.