Menüs

Montag, 5. Oktober 2015

Internationaler WeltlehrerInnentag 2015

Anlässlich des heutigen WeltlehrerInnentages (5. Oktober 2015) möchte ich mich als Vorsitzender der Vorarlberger Pflichtschullehrergewerkschaft bei allen PädagogInnen für ihre tolle Arbeit bedanken. Gleichzeitig will ich die Gelegenheit zum Anlass nehmen, an die bedeutende Rolle der Lehrer in einem qualitativ hochwertigen Bildungssystem zu erinnern. Man darf nie vergessen, dass Österreichs Zukunft von gut ausgebildeten Jugendlichen abhängt.

Wertschätzung der Lehrerarbeit
Unsere PädagogInnen machen eine ausgezeichnete Arbeit und sind es gewohnt, in der Schule gesellschaftliche Defizite auszugleichen und Probleme zu lösen. Auch die aktuelle Flüchtlingswelle hat  - aufgrund des pädagogischen Einsatzes der Lehrpersonen und verknüpft mit zusätzlichen Mitteln seitens des Landes Vorarlberg - zu keiner Krise in der Schule geführt.
Ich appelliere an alle Schulpartner und Verantwortlichen im Bildungsbereich, den Einsatz der Lehrpersonen und Leiter zu würdigen, denn eine gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung der geleisteten Arbeit ist die Basis für eine gelingende Schule.


Die wahren Bildungsexperten
Ich meine, unsere Lehrerinnen und Lehrer sind die wahren Experten im Bildungsbereich, auf die man auch hören sollte.
Viele Pädagogen arbeiten mit großem Einsatz unter schwierigen Bedingungen. Aufgrund der gesellschaftlichen und familiären Veränderungen sind Lehrer immer häufiger Sozialarbeiter, Familienberater, Psychologen und Wissensvermittler in einer Person. Das belastet, führt zu Stress und vermehrtem Burnout. 

Zusätzliches Supportpersonal
Wir Pädagoginnen können die Fehlentwicklungen unserer Gesellschaft nicht alleine reparieren. Die alljährliche Forderung der Pflichtschullehrergewerkschaft nach mehr Supportpersonal (Schulpsychologen, BeratungslehrerInnen, SozialarbeiterInnen und FreizeitpädagogInnen) zur Entlastung der Lehrpersonen ist trotz Zusicherung seitens der Regierung noch immer nicht erfüllt worden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen