Menüs

Montag, 9. Januar 2012

Buchtipp: Ein Bildband über den Alten Rhein

Die beiden Lehrer Günther Ladstätter und Reinold Amann haben sich in ihrem Buch "Alter Rhein" diesem Fluss, der heute eigentlich gar kein Fluss mehr ist, manchmal auf recht ungewöhnliche Art und Weise genähert.
Als vor gut 100 Jahren der Alpenrhein im Vorarlberger Rheintal begradigt wurde, ging es um Sicherheit. Aus dem größten Wildbach Europas wurde zwischen Altach und Lustenau ein stiller Altarm voller Leben.
Das Buch soll helfen, diese Vielfalt zu entdecken, zu bewundern und auch zu bewahren. Die beiden Autoren tauchten sogar ein in die Unterwasserwelt des Alten Rheins, wo Reinhold Amann Fische und Unterwasserpflanzen fotografierte. Dazu wird von den Menschen erzählt, die den Alten Rhein als Erholungsplatz entdeckt haben: Besitzer von Schrebergärten, Fischer, Badende, Taucher, Jogger, Radler und Spaziergänger. Aber auch zahlreiche Schmuggler- und Fluchtgeschichten während der Nazizeit haben sich am Alten Rhein abgespielt.

Alter Rhein
Bibliothek der Provinz
Weitra 2011
160 Seiten
34 Euro
ISBV 978-3-902416-84-1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen