Menüs

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Mittwochsinfo: Gehaltserhöhung in Eurobeträgen

Nach schwierigen Gehaltsverhandlungen in einem von der Finanz- und Wirtschaftskrise geprägtem Umfeld und nachdem verschiedene "Experten" und Politiker nach einer Nulllohnrunde für die Beamten gerufen haben, konnten die Verhandler eine Gehaltserhöhung zwischen 2,68 und 3,36 Prozent erreichen. Nicht gerade ein umwerfendes Ergebnis. Die in Fixbeträgen ausgewiesenen Zulagen und Vergütungen werden um 2,95 % angehoben. Für mich ist erfreulich, dass die niedrigeren Gehälter stärker erhöht werden als die hohen Gehälter.

Bedauerlich ist auch, dass für pragmatisierte LehrerInnen die große Jubiläumszuwendung für Frühpensionisten in Zukunft fallen wird. Die genauen gesetzlichen Regelungen müssen allerdings noch abgewartet werden. Die Beamtengewerkschaft in Vorarlberg hat jedenfalls eine Resolution verfasst, in der sie sich gegen die Abschaffung der Jubiläumszuwendung bei Frühpensionierung wendet.
Nachstehende Tabellen zeigen, wie viele Euros brutto die einzelne Pflichtschullehrperson (L 2a2) je nach Gehaltsstufe ab Februar 2012 mehr verdienen wird.
(Vergrößern durch Anklicken)

(Vergrößern durch Anklicken)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen