Menüs

Mittwoch, 29. Juni 2011

Parteiübergreifende Aktion für die Gemeinsame Schule

Initiator Walter Moosbrugger
Auf Initiative des Mittelschullehrers Walter Moosbrugger und mit Unterstützung der Personalvertretung und Gewerkschaft wurde im April 2011 ein Personenkomitee mit dem Ziel gegründet, eine Unterschriftenaktion bei den PflichtschullehrerInnen zu initiieren. Forderung: Einführung der Gemeinsame Schule. Dabei haben sich DirektorInnen, GewerkschafterInnen, PersonalvertreterInnen überfraktionell zusammen gefunden und unter der Überschrift "Die Zeit ist reif" die PflichtschullehrerInnen gebeten, für eine Gemeinsame Schule zu unterschreiben.


Text der Aktion:

"Wir fordern, die Verhandlungen über die Einführung einer gemeinsamen Schule der 10- bis 15-Jährigen zügig, ohne parteipolitische Querelen und unter Einbindung von Experten aus der Schulpraxis zu führen. Entsprechende Übergangsfristen bei der Einführung und eine gesetzliche Verankerung der inneren Differenzierung sind natürlich notwendig."


Personenkomitee:



Armin Roßbacher, Christoph Wund, Walter Moosbrugger, Gerhard Unterkofler, Maria Taferner, Hannes Schmid, Evi Linder, Elke Gartner, Werner Gerold, Alice Gensberger, Josef Fink, Christoph Jagg, Willi Schneider, Franz Wirth, Walter Bösch, Josef Hämmerle, Anton Bär, Arno Eugster, Thomas Koch, Martine Durig, Karin Schmid, Michael Saler, Herwig Sonderegger, Arno Habian, Helmut Ströhle, Monika Drexel, Dietmar Bickel, Thomas Kirisits


Siegi Stemer und Armin Roßbacher
Übergabe der Unterschriften
Schon nach kurzer Zeit hatten über 1300 PflichtschullehrerInnen diese Petition unterschrieben.
Vertreter des Personenkomitees luden deshalb letzte Woche Landesrat Siegi Stemer und die Bildungssprecher von ÖVP, SPÖ, FPÖ und Grünen zur Übergabe der Unterschriften an Landesrat Siegi Stemer in die Neue Mittelschule Alberschwende ein, um dem Landesrat die Unterschriften zu überreichen.
Gerhard Unterkofler, Vorsitzender der Pflichtschullehrergewerkschaft, wies dabei darauf hin, dass die Gewerkschaft voll hinter der Gemeinsamen Schule mit innerer Differenzierung stehe. Bereits im Jänner habe die Lehrergewerkschaft beim Landestag einen Antrag zur Gemeinsamen Schule einstimmig verabschiedet. Der Text der Unterschriftenaktion "Die Zeit ist reif" sei wortident mit dem Antrag der Gewerkschaft. "Im Mai hat dann auch die Pflichtschullehrergewerkschaft auf dem Bundestag einen Antrag für die Gemeinsame Schule einstimmig verabschiedet", fügte Unterkofler hinzu.
Silvia Benzer

Landesrat Siegi Stemer versprach zwar, das Anliegen ernst zu nehmen, verwies aber gleichzeitig auf die Verantwortung des Bundes in Fragen der Schulorganisation.
Silvia Benzer von der FPÖ lobte die Unterschriftenaktion und forderte Landesrat Siegi Stemer auf, sich nicht hinter der Bundesregierung zu verstecken, sondern selbstständige Entscheidungen im Land Vorarlberg voranzutreiben.


Katharina Wiesflecker

Die Grüne Landtagsabgeordnete Katharina Wiesflecker verlangte von Landesrat Stemer, sich endlich für eine Modellregion Vorarlberg mit einer Gemeinsamen Schule aller 10 bis 15-Jährigen einzusetzen.  Stemer sagte zu, einen weiteren Schritt in Richtung Bildungsmodellregion Vorarlberg machen zu wollen, warnte aber vor zu großen Erwartungen, was weitreichende Veränderungen im Bildungsbereich in der laufenden Regierungsperiode anlange.

(Gabi Sprickler-Falschlunger erkrankte kurzfristig.)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen